Indien Reisetipps und Praktische Hinweisen zur Indienreise

Indien Reiseagentur

Wir haben versucht, wichtige Informationen über Indien zu schreiben, worüber die Reisenden wissen wollen.
Wenn die Reisenden weitere Fragen über die Indienreise haben, dann können sie mit uns im Kontakt kommen.

Indien Reisetipps

Visum bei Einreise :-

Die Indische Regierung hat sehr einfach der Vorgang zur Visumantrag gemacht, damit können die Reisenden reibungslos Visum zum Indien kriegen.
Es sind nur die vier Schritten :-
1. Zuerst Gast kann Online bewerben.
2. Online bezahlen Sie der Visumgebühr mit der Hilfe von Kreditkarten oder Bankkarte ( Sparkasse Karte ).
3. Erhalten Sie Ihre Visum vom E-mail.
4. Fliegen Sie nach Indien. Drucken Sie der Visumantrag und nehmen Sie zum Zeitpunkt der Reise mit.
Bitte klicken Sie der Link:- Visum bei Einreise

Kleidung:
Auch wenn das Klima hochsommerlich ist, bitte grundsätzlich mindestens ¾ (Drei Viertel) lange Hosen mitnehmen-----------Freizeitlook ist völlig ausreichend
Alte, gebrauchte Socken-----wenn man in den Tempelanlagen nicht barfuß gehen will (z.B. Rattentempel in Rajasthan)------ die am Ende der Reise im Land bleiben können, ebenso das dann desolate Schuhwerk. Lässiges, aber haltfestes Schuhwerk, keine Bergschuhe, aber Sandalen, für längere Stadtrundgänge leichte Turnschuhe, sonst brennen die Fußsohlen nach 5 Stunden.
Die Weiblichen Gästen sollen nicht sehr dunnen Kleidungen in der Zeit von Holi Fest anziehen.
Für die Frauen : keine erheblich ausgeschnittenen Blusen oder t-shirts, schon gar nicht in den Tempelbezirken zu tragen, Schals oder leichte Tücher für die Tempelbesuche über Kopf und Nacken.
In den pool-Bereichen von Hotels ist oben ohne auch nicht geduldet, Bikinis, die mehr zeigen als verhüllen, produzieren ebenfalls nur sinnlosen Unmut.
Nach März bis Juli sollen die Reisenden beim Besuch des Templen die dicken Socken tragen, weil der Fussboden in Alle Templen sehr heiß wäre.

Bettler:
Gebettelt wird im Regelfall vor besonderen Sehenswürdigkeiten—Tempeln, Palästen etc.--- das sind dann aber GEWERBLICHE Bettler Es passiert auch manchmal in den Tempelbezirken, auch das sind „gewerbliche“ Kinder betteln sehr oft Touristen an---------VORSICHT !!!!!!
Geben Sie einem Kind, haben Sie binnen Minuten eine ganze Schar am Hals, die werden Sie dann nicht mehr los. Also entweder keiner oder alle. Sinn macht z.B. Hotelseife, Hotelzahnpastatuben, leere Wasserflaschen, billige Kugelschreiber an die Kinder weiter zu geben------------so blöd das auch klingen mag, die Kinder tauschen damit untereinander Im übrigen klärt Sie auch der tour guide über die örtliche Situation auf-------fragen Sie ihn einfach danach.

Reinlichkeit in der Öffentlichkeit:
Wenn Sie noch nie in Indien waren, leben Sie wahrscheinlich von Klischeebildern. Völlig daneben. Sicherlich liegt überall Müll und Unrat umher, besonders dort, wo die heiligen Kühe in Massen auftreten----------das sind Städte, Märkte etc.
Sprechen Sie den tour guide an, der soll Ihnen einmal die Wohnstätten der Einheimischen zeigen, Betreten erlaubt, wenn gefragt wird, die Gastfreundschaft ist im Regelfall grenzenlos Sie werden feststellen, daß in den Häusern oder auch nur in den Wohnzelten peinliche Sauberkeit herrscht, vor dem Haus eher nicht, der Dreck wird auf die Strasse gekehrt, die gehört ja niemanden.
Das gleiche Prinzip herrscht auf den Märkten. Die einzelnen Stände sind sehr sauber, aufgeräumt, der Abfall liegt dann auf den öffentlichen Verkehrsflächen, nur nicht am eigenen Stand.
Einigen Inder kommen morgens in die Öffentlichkeit in blütenweissen Gewändern und wir Touristen wundern uns immer wieder, wie kann das sein, bei dem Dreck, der überall liegt. Es ist aber so !!!!!!!!!!
Für einigen Gaste kann es ein Kulturschock sein aber Indien ist ein unglaublisches Land und sehr schoenes Land.
Gibt es sehr viele Gerüste über Indien aber alle stimmt nicht. Bis man nicht selbst das erlebt, kann man das nicht verstehen.

Medizinische Versorgung:
Fragen Sie Ihren Hausarzt nach den für Sie unbedingt nötigen Präparaten. Indische Apotheken sehen völlig anders aus als heimische-----Sie werden sich wundern, ein Krämerladen ist dagegen ein üppiges Kaufhauseldorado. Noch dazu gibt es viele Medikamente nur als Generika oder mit anderen als uns geläufigen Bezeichnungen, auch sind des öfteren die Zusammensetzungen anders als bei uns.
Spezielle Fragen stellen Sie bitte an der Arzt oder jemand, wer der Bezug zum Beruf hat. z.B. Apothekerin usw.

Gegen Durchfall in Indienreise:- Im Sommer bringen Sie bitte die Elektrolyte( Gut gegen Durchfall). Nach unseren Meinungen hat man meistens Probleme wegen des Wassers.
In Europäische Länder brauchen wir nicht sehr viel Flüssigkeit zu trinken, weil wir kaltes Klima haben aber in Indien braucht man sehr viel Flüssigkeit. Also trinken Sie viel Wasser. Cola oder irgend anders kann nicht das Wasser ersetzen.
Wenn Sie wollen, dann konnen Sie nach unsere Meinung, auch die Hinweisen folgen.
a. Am Anfang der Reise sollten Sie das scharfes Essen vermeiden.
b. Mit Hilfe der Schnaps könnten Sie die Bakterien verhindern.
c. In warmes Klima sollten Sie etwas mindestens im Mittag essen.
d. Am Anfang der Reise sollten Sie der Salat vermeiden.

Inlandsflüge:
Wenn Sie planen, auch Inlandsflüge zu benützen, rate ich Ihnen, diese Flüge im Paket mit Ihren internationalen Flügen zu buchen, dann ist nämlich der carrier der internat. Flüge für Ihre Beförderung in Indien Ebenfalls zuständig und verantwortlich. So kann es vorkommen, daß indische Fluggesellschaften ihre Inlandsflüge ohne besondere Begründung einfach streichen. Und wenn dieser Inlandsflug dann Ihr Zubringerflug für den Rückflug nach Europa wäre, ist das nur noch blöd.

Kreditkarten:-
Kreditkarten werden überall angenommen, nur nicht auf den Märkten----logischerweise. Rupien können Sie bei jeder Bank mit der Kreditkarte beheben.
Vorsorglich nehmen Sie bitte mindestens 2 verschiedene Kreditkarten (unterschiedliche provider) mit, damit Sie nicht einmal ohne Bezahlchance dastehen. Manchmal funktioniert die eine oder andere Karte Nicht in jeder Region, manchmal auch aus Willkür der Geschäftsleute, wenn sie Bargeld wollen.
Unsere Hinweise:- Bitte aus persönlicher Sicherheit sollten Sie im Lokal Markt mit Kreditkarten zu bezahlen vermeiden, lieber Bargeld bezahlen.

Fotografieren:-
In Tamil Nadu sollten die Reisenden beim Besuch den Tempelanlagen die langen Hosen anziehen und bevor Sie den Tempelanlagen reingehen, sollten Sie auch die Shuhe ausziehen. Es gibt auch der Fotogebühr in viele Tempelanlagen von Südindien aber, in dem Haupt Sanktum dürfen nur die Hindus reingehen.
In einigen Tempelanlagen dürfen die Reisenden nicht die Fotoaufnahme machen. ( Besonders die Tempelanlagen, die nicht auf dem Haupt-Tourismus Strecken liegen. Z.b. Kumbakonam usw. )
Manchmal steht es die Hinweise auf dem Schild in dem Temple, manchmal auch nicht, also sollten Sie vorher fragen.
In Meenakshi Tempelanlagen dürfen die Reisenden nur mit den Smartphones fotografieren.

Die Kreditkarte und das Geldautomat:-
Versuchen Sie im Hotel, Restauranten mit der Kreditkarte zu bezahlen. Die Reisender sollte in der Markt mit der Kreditkarte bezahlen vermeiden. Lieber das Bargeld...
Nach der Abschaffung von der Grosse Scheine wie 1000, ist es ein bisschen schwierig um das Kleinesgeld zu kriegen.
Wenn Sie vom Geldautomat das Geld abziehen wollen, dann versuchen Sie, bestimmten Geldautomat zu betutzen. Weil gibt es bei uns so ein paar Geldautomat, in dem geht ganze Kreditkarte in der Maschine und nach der Tätigung kommt die Karte wieder aus der Maschine raus. Aber denken Sie in der Weise. Wenn Sie pech hätten und die Karte kommt nicht raus, dann ...... ??????
Aber bei uns gibt auch die Automaten, wo die Karte nur Haelfte gestochen wird und Sie können der Tätigung machen. Also benutzen Sie besser so ein paar Automaten. Beispielweise :- SBI, BOI, AXIS, PNB usw.

Indienreise Planen
Copyright content 2016-2017