Südindien Reise Individuell

Indien Reiseagentur

  • Südindien Reise Individuell

  • klimatisiertes Auto mit Fahrer
  • Keinen Fest Termin. Jederzeit Möglich
  • Organisierte Indienreise
  • Maßgeschneiderte Südindien Reise

Individuelle Reise nach Südindien kombiniert diesen Städten.

Europa - Aurangabad - Bijapur - Badami - Pattadakal - Aihole - Hubli - Hospet - Hampi - Hassan - Wayanad - Alleppey Housboot - Kochi - Europa

Indienreise Verlängerung möglichkeiten

  • Badeurlaub nach Goa oder Kerala
  • Nordindien Rundreise
  • Um diese Reiseroute nach Ihren Anforderungen und Wünschen anzupassen,
    kontaktieren Sie uns bitte, wie unten angegeben. Wir schätzen Ihre Idee und Meinung.

    Südindien Reise Individuell
    Südindien Reise individuell mit Ajanta und Ellora Höhlen

    15 TAGE/ 13 NÄCHTE
    Reiseziele: EUROPA - AURANGABAD (3) > BIJAPUR > (1) > BADAMI (1) > PATTADAKAL > AIHOLE > HUBLI (1) > HOSPET (2) > HAMPI > HASSAN (2) > WAYANAD (2) > ALLEPPEY HAUSBOOT (1) > KOCHI > EUROPA

    Höhepunkte:
    • Jungle Safari in Wayanad Wildlife Sanctuary.
    • Hausboat übernachtung
    • Ajanta und Ellora Höhlen
    • Hampi Ruinen ( Unesco Weltkultur Erbe)

    Tag 1 :- Europa - Aurangabad
    Wir wünschen Ihnen eine glückliche Südindien Reise.
    Ankunft ____ Uhr mit ____ in Aurangabad, Sie werden von einem Mitarbeiter am Flughafen abgeholt, je Nach der Ankunft transfer zum Hotel in Aurangabad gebracht.
    Namaste und Herzlich Willkommen in Indien.
    Übernachtung im Hotel Lemon Tree

    02. Tag. Aurangabad > Besuchen der Höhlen von Ajanta
    Heute besuchen Sie die buddhistischen Höhlen von Ajanta. Per Privattransfer und in Begleitung eines englischsprechend Guides fahren Sie direkt zu den schönen Tempelanlagen, die in eine hufeisenförmigen Felsschlucht geschlagen und in der Zeit von 200 v.Chr. bis 650 n.Chr. genutzt wurden. Dank ihrer versteckten und isolierten Lage befinden sie sich heute in einem ausgezeichneten Zustand. Vom Eingangsbereich der Anlage müssen Sie zunächst einen kurzen, steilen Weg erklimmen. An der ersten Höhle angekommen, können Sie dann einen herrlichen Blick über die gesamte Höhlenanlage genießen. Besonders sind hier nicht nur die Skulpturen und Reliefdarstellungen hervorzuheben, sondern auch die Wandmalereien. Die letzte Höhle mit dem sterbenden Buddha hat uns sehr beeindruckt und wir kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Im Anschluss schlenderten wir zum nahegelegenen Wasserfall und ließen die prächtige Kulisse auf uns wirken. Ein kleiner Tipp: die Höhlen sind sehr dunkel. Packen Sie sich eine eigene Taschenlampe ein. Es lohnt sich!
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Lemon Tree

    03. Tag. Aurangabad > Besuchen der Höhlen Von Ellora
    Heute fahren Sie nach Ellora. Hier gibt es 34 Höhlen zu besichtigen, erschaffen von Mönchen der drei Hauptreligionen im Lande: dem Hinduismus, Buddhismus und Jainismus. Eine Höhle sticht besonders hervor - der Kailash-Tempel. Hier haben wir besonders viel Zeit verbracht, weil es einem architektonischen Meisterwerk gleicht. Der Tempel wurde aus einem Fels geschlagen - ein gewaltiges Unterfangen, bei dem 200.000 t Gestein entfernt werden mussten. Beim Betrachten des Detailreichtums der Anlage konnten wir uns kaum vorstellen, wie viel Arbeit darin stecken muss, bis alle diese filigranen Figuren und Formen in den Stein gemeisselt wurden. Wir waren förmlich überwältig von der Schönheit des Tempels.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Lemon Tree

    04. Tag. Aurangabad > 410 km > Bijapur
    Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bijapur. In Bijapur finden sich zahlreiche herausragende Beispiele islamischer Architektur aus der Zeit der Adil-Shahi-Dynastie. Das Gol Gumbaz zählt zu den bekanntesten Bauwerken Indiens. Der gewaltige Kuppelbau – seine Kuppel war zum Erbauungszeitpunkt mit einem Durchmesser von 37 Metern viertgrößte der Welt – wurde 1659 als Grabmal für den zwei Jahre zuvor verstorbenen Sultan Mohammed Adil Shah erbaut. Gestützt wird die 51 Meter hohe Kuppel von einem recht schlichten, aber in seinen Ausmaßen beeindruckenden, quadratischen Bau, der wiederum an jeder Ecke von einem siebenstöckigen Eckturm begrenzt wird. Etwas außerhalb der ummauerten Altstadt befindet sich das Grabmal von Ibrahim Adil Shah II.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Basava Residency

    05. Tag. Bijapur > 150 km > Badami
    Am Vormittag halbtägige Stadtbesichtigung in Bijapur. Von 1490 bis 1686 war Bijapur Hauptstadt des gleichnamigen Reiches und eines der fünf Dekkan-Sultanate. Nach dem Bijapurbesichtigung fahren Sie nach Badami. Nach der Ankunft in Badami transfer zum Hotel. Der Rest Tag von Südindien Reise Individuell steht für freien Verfügung.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Krishna Heritage Badami

    06. Tag. Badami > 30 km > Pattadakal > 20 km > Aihole > 150 km > Hubli
    Heute besuchen Sie Pattadakal und Aihole. Pattadakal ist ein Ort, dessen beeindruckende Tempelgebäude der Chalukya-Dynastie aus dem 7. und 8. Jahrhundert zu den bedeutendsten der frühen indischen Steintempel gehören. Nord- und südindischer Baustil findet sich innerhalb der zehn Tempel dieser Gruppe in einer Art Experimentierfeld nebeneinander. Der älteste Tempel ist der Sangameshvara-Tempel, der Anfang des 8. Jahrhunderts unter König Vijayaditya erbaut wurde.
    Aihole, vom 4. bis 7.Jh. die Hauptstadt der Chalukyas, heute ein unbedeutendes Dorf, das mehr Tempel als Häuser besitzt. Die etwa 70 Tempel, Meisterwerke der südindischen Hindu-Architektur, zeugen von der Baufreude der Chalukyas. Nach der Besichtigung fahren Sie nach Hubli.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel The Gateway Lakeside

    7. Tag. Hubli > 185 km > Hospet
    Heute fahren Sie nach Hospet. Nach der Ankunft in Hospet, transfer zum Hotel. Der Rest des Tag steht für freien Verfügung.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Vijayshree Resort

    8. Tag. Hospet > 15 km > Hampi > 15 km > Hospet
    Heute unternehmen Sie einen Ganztagesausflug nach Hampi, der einstigen Hauptstadt des Königreiches Vijayanagar, die oft mit Rom mit seinen Palästen, Tempeln und Skulpturen verglichen wird. Von den Festungsmauern, die einst die Stadt umgeben haben, sind nur noch geringe Reste erhalten, von den Palästen noch einige Grundmauern. Dafür haben zahlreiche Tempel aus hartem Granit überdauert. Erhalten blieben kleine Jaina-Tempelruinen aus dem 10. Jahrhundert, die aufwändigsten und am besten erhaltenen Tempel im Vijayanagara-Stil stammen aus dem 14.–16. Jahrhundert. Der Höhepunkt dieses Stils ist beim Vitthala-Tempel erreicht. Am abend fahren Sie züruck zum Hotel und die Zeit steht für freien Verfügung.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Vijayshree Resort

    9. Tag. Hospet > 310 km > Hassan
    Nach dem Frühstück fahren Sie nach Hassan. Nach der Ankunft in Hassan, transfer zum Hotel.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Hoysala Village

    10. Tag. Hassan > Belur > Halebid > Hassan
    Der Tag beginnt mit einem Ausflug nach Halebid und Belur. Der Shiva-Tempel von Halebid ist ein aus Speckstein gearbeiteter Doppeltempel mit plastischen Skulpturen aus der hinduistischen Mythologie. Der Tempel in Belur empfängt uns mit sehr schönen, aus einem Stück gehauenen Eckfiguren Am abend fahren Sie züruck nach Hassan.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Hoysala Village

    11. Tag. Hassan > 210 km > Wayanad
    Nach dem Frühstück fahren Sie nach Wayanad. Wayanad ist eine tropische Gebirgsregion mit dichter immergrüner Vegetation und emporragenden Bergen und Hügeln, ummantelt von Nebelschleiern und Wol-ken, die generell bläulich wirken. Das Klima ist mit reiner Luft und einer kühlen Brise, die die meiste Zeit an einem vorbei haucht, sehr gesund. Luxuriöse Kaffee- und Teeplantagen, sowie Kardamom, Pfeffer und Kautschuk sind überall auf den Hügeln von Wayanad verstreut.
    Nach der Ankunft in Wayanad transfer zum Hotel. Nachmittags besuchen Sie die Edakkal Höhlen. Man glaubt, dass die Höhlen von Edakkal zum neolitischen und mesolitischen Zeitalter gehören und somit von Archäologen als eines der frühesten Zentren menschlicher Niederlassung vermutet werden.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Hill Tree

    12. Tag. Wayanad
    Am Morgen machen Sie Safari im Wayanad Wildlife Santuary. Ähnlich wie die Bandipur und Nagarhole Nationalparks, ist Wayanad Sanctuary reich an Flora und Fauna. Wilde Elefanten, Rehe, Stiere und Bisons werden wir während einer Waldexpedition zu sehen bekommen. Das Wayanad Wildlife Sanctuary beheimatet die verschiedensten Tiere; von Zibetkatzen und Panthern über wilde Hunde. Die Pflanzenwelt bietet breitflächig Grevillea und Eukalyptus, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.
    Später am Tag werden wir den Pookot See besuchen, einen Frischwasser See, der es sich inmitten immergrüner Wälder und Böschungen gemütlich macht. Der Pfad um den See herum ist von dicken Büschen und hohen Bäumen umrandet, die einiges zum Charme dieser Landschaft beitragen.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Hill Tree

    13. Tag. Wayanad > 320 km > Alleppey Hausboot
    Heute fahren Sie nach Alleppey, In Alleppey erwartet Sie eine Bootsfahrt durch die faszinierende Wasserlandschaft der Backwaters, ein exotisches Labyrinth aus palmengesäumten Lagunen, Flüssen und Kanälen. An Bord der ehemaligen Reisboote gibt es alles, was Sie für eine angenehme Fahrt und Übernachtung brauchen: ein Schlafzimmer mit einem bequemem Bett, eine angegliederte Toilette mit Waschgelegenheit, einen luftigen Aufenthaltsraum und eine kleine Bordküche, in der landestypische Gerichte frisch für Sie zubereitet werden. Flüssen und Lagunen sowie der Arabischen See im Westen sind paradiesisch.
    Frühstück und Übernachtung im Hotel Hausboot

    14. Tag. Alleppey Hausboot > 60 km > Kochi
    Genießen Sie die Morgenstimmung an Bord und den Sonnenaufgang in den Backwaters. Fischer kommen ans Wasser zum Angeln und die Dörfer an den Ufern erwachen zu emsiger Betriebsamkeit. Fernab von der Hektik des Alltags erleben Sie Palmenmeere und paradiesische Stille. Nach dem Frühstück..fahren Sie nach Kochi. Nach der Ankunft in Kochi, transfer zum Hotel.
    Am Nachmittag Stadtbesichtigung in Cochin: „Der Perle am Arabischen Meer“. Sie sehen in der Altstadt u.a. Fort Kochin, den Mattancherry-Palast, die berühmten chinesischen Fischernetze, die St. Francis-Kirche mit dem Grabmal von Vasco da Gama und vieles mehr. Schlendern sie über die farbenfrohen Gewürz- und Antiquitätenmärkte. Nach der Besichtigung transfer zum Hotel und Abshiedessen. Im selben Hotel steht zimmer zur Verfügung bis Ihre Abfahrt zum Flughafen.

    15. Tag. Kochi > Europa
    Abflug _____Uhr mit ______nach Europa. Wir wünschen Ihnen einen guten Heimflug !


    Inklusivleistungen für Individuell in Südindien Reise
    • Übernachtungen in 3-4 Sterne Hotels/Resorts und Hausboot.
    • 13 Übernachtungen im Doppel- bzw. Einzelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und Klimaanlage
    • Frühstück Inklusive in genannten Hotels.
    • Rundreise und Transfer im klimatisiertes Auto mit Fahrer
    • Stadtrundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder wie beschrieben
    • Hausboottour mit Übernachtung auf den Backwaters und Vollpension

    Nicht im Reisepreis enthalten
    • Beantragung Visum und Visumgebühr zur Zeit ca. 95,- €
    • Flughafengebühren und Versicherungen
    • Eintrittsgebühren für Foto- und Videokameras (ca.10,- €)
    • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Trinkgelder und Getränke
    • Fakultative Ausflüge
    • Reiseliteratur
    • Trinkgelder für örtliche Reiseführer und Fahrer (optional)

    Wichtiger Hinweis
    • Sollten die genannten Hotels ausgebucht sein, wird eine Unterbringung in einem gleichwertigem Hotel gewährleistet
    • Die ausgeschriebenen Hotelklassifizierungen berufen auf der Landeskategorie
    • Reiseprogrammänderungen aus technischen Gründen sind möglich

    Auf Deutsch : 0091-9799702844

    Email Us: info[a]rajasthanindienreise.de
    Copyright content 2016-2017